5. VFIB – Erfahrungsaustausch

Informationen und Anmeldung für Aussteller und Anzeigen im Tagungsband

Sehr geehrte Damen und Herren,

präsentieren Sie die Leistungen Ihres Unternehmens oder Ihrer Einrichtung auf dem 5. Erfahrungsaustausch Bauwerksprüfung nach DIN 1076, den der VFIB am 28. September 2017 im MARITIM Hotel am Schlossgarten Fulda veranstalten wird.

Inzwischen hat sich die Fachausstellung zu den „Erfahrungsaustauschen Bauwerksprüfung nach DIN 1076“ etabliert. Vor Beginn der Vorträge und in den Pausen werden wir den ca. 450 Teilnehmern, die bundesweit in der Bauwerksprüfung tätig sind, im Foyer, im Roten Saal und auf dem Außengelände vor dem Tagungssaal wieder zusätzliche Informationen und Beratung rund um ihren Arbeitsbereich anbieten. Dafür können Sie sich gern bis zum 2. Juni 2017 mit dem beigefügten Formular „Anmeldung Fachausstellung“ anmelden. In den Paketen 2 und 3 sind u.a. auch Anzeigen im Tagungsband enthalten.

Als nachgefragte Alternative bieten wir Ihnen in diesem Jahr zum ersten Mal die Möglichkeit, nur eine Anzeige in unserem Tagungsband zu platzieren. Sie erreichen damit direkt mehr als 450 Teilnehmer aus Ingenieurbüros und Bauverwaltungen, die deutschlandweit in der Bauwerksprüfung tätig sind. Die Gesamtauflage wird bei 600 Exemplaren liegen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an dieser Veranstaltung und Ihre verbindliche Anmeldung
bis spätestens 2. Juni 2017.
Nutzen Sie dazu bitte die Formulare „Anmeldung Fachausstellung“ oder „Anmeldung Anzeige“.

Die Anzahl der Informationsstände ist begrenzt.

Anerkannte Experten aus Bauverwaltungen, Ingenieurbüros und Unternehmen informieren in neun Vorträgen zu aktuellen Themen der Bauwerksprüfung nach DIN 1076.
Der Bogen spannt sich von der Unterstützung der Bauwerksprüfung durch intelligente Sensorik über rechtliche Aspekte der Bauwerkserhaltung bei ÖPP-Projekten bis zur Prüfung von Schutzbauwerken unter Beachtung von Georisiken. Ergänzt wird das Vormittagsprogramm mit einen Bericht zu ersten Erfahrungen bei der Anwendung der „VFIB-Empfehlung zur Leistungsbeschreibung, Aufwandsermittlung und Vergabe von Leistungen der Bauwerksprüfung nach DIN 1076“.
Im Fokus stehen dieses Jahr Erfahrungen bei der Prüfung und Erhaltung kommunaler Bauwerke aus der Sicht eines Landesrechnungshofes sowie aus der Sicht kommunaler Verwaltungen und deren Betreuung durch Ingenieurbüros.

Erfahrungsberichte und praktische Beispiele zur Prüfung von Stahl- und Stahlverbundbrücken sowie zu Anforderungen an die Bauwerksprüfung aus statischer Sicht vervollständigen das Programm.