7. VFIB-Erfahrungsaustausch

Informationen und Anmeldung für Anzeigen im Tagungsband

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie wieder ein, die Leistungen und Produkte Ihres Unternehmens oder Ihrer Einrichtung im Tagungsband zum „7. VFIB-Erfahrungsaustausch Bauwerksprüfung nach DIN 1076“ am 9. November 2021 vorzustellen. Nach den bisher erfolgreichen sechs Tagungen mit zuletzt rund 550 Teilnehmern in Köln findet der 7. Erfahrungsaustausch in diesem Jahr als Videokonferenz statt, um so das finanzielle Risiko einer Präsenz-Veranstaltung, die möglicherweise noch abgesagt oder zahlenmäßig eingeschränkt werden müsste, in vertretbaren Grenzen zu halten. Deshalb kann in diesem Jahr leider keine Fachausstellung vor Ort angeboten werden.

Als Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eine Anzeige in unserem Tagungsband zu platzieren. Sie erreichen auch damit die Teilnehmer aus Ingenieurbüros und Bauverwaltungen, die deutschlandweit in der Bauwerksprüfung tätig sind. Die Gesamtauflage wird bei ca. 500 Exemplaren liegen.

Anerkannte Experten aus Bauverwaltungen, Ingenieurbüros und Unternehmen informieren in zwölf Fachvorträgen zu aktuellen Themen der Bauwerksprüfung nach DIN 1076.
Der Bogen spannt sich von den Neuen Erhaltungsstrategien des Bundes und Informationen aus der Autobahn GmbH des Bundes über die Verantwortung, Haftung und Vergütung bei der Bauwerksprüfung bis zu verschiedenen Vorträgen, die die Digitalisierung der Bauwerksprüfung thematisieren. Erfahrungsberichte und praktische Beispiele zur Bauwerksprüfung aus den Bereichen Schadensmechanismen und Schadensbilder, Prüfung beweglicher Brücken, Erfassung von Durchfahrtshöhen und Prüfung von Gabionen vervollständigen das Programm.

Das Vortragsangebot ist dieses Jahr so breit gefächert, wie es bei einer Ein-Tages-Veranstaltung „vor Ort“ aus zeitlichen Gründen nicht möglich ist. Weitere Vorteile für alle Interessenten sind die Einsparung von Reisekosten und Reisezeit sowie der Abruf aller Vorträge in einer Mediathek.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an dieser Veranstaltung und Ihre verbindliche Anmeldung bis spätestens 2. August 2021.

Nutzen Sie dazu bitte das Formular „Anmeldung Anzeige“.

Eine kostenpflichtige Stornierung ist bis spätestens 20. September 2021 (Posteingang VFIB) möglich. In diesem Fall wird die bereits gezahlte Gebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 100,00 € erstattet.
Bei späterer Absage oder Nichtteilnahme ist grundsätzlich die volle Gebühr fällig.

Mit der Vorbereitung der Fachtagung haben wir Frau Dr.-Ing. Gunhild Nitzsche (hnitzsche@web.de, 0160 8080102) beauftragt. Sie wird alle weiteren Schritte mit Ihnen koordinieren und steht Ihnen auch gern für Rückfragen zur Verfügung.