Angebote des VFIB

Hauptaufgabe des VFIB ist es, die qualifizierte Aus- und Fortbildung sowie den Erfahrungsaustausch der Brückenprüfingenieure zu fördern.

Das Lehrgangsangebot des VFIB umfasst zurzeit 4 verschedene Lehrgänge. Sie sind so konzipiert worden, dass sie eine kontinuierliche Fortbildung der Bauwerksprüfingenieure ermöglichen.

Die 4 Lehrgänge sind:

  • Grundlehrgang
  • Aufbaulehrgang
  • Praxislehrgang
  • Lehrgang über zerstörungsfreie Prüfverfahren

Alle Seminare richten sich an Ingenieurinnen und Ingenieure der Bauwerksprüfung nach DIN 1076.

Der Grundlehrgang gibt einen Überblick über die Bauwerksprüfung, vor allem von Brücken, ausgehend von den Grundsätzen der Bauwerksprüfung über Beispiele von Brückenschäden bis hin zu praktischen Vorführungen und Übungen. Der Lehrgang ist für Ingenieure mit Berufserfahrung im Konstruktiven Ingenieurbau und Kenntnissen zum Programmsystem SIB-Bauwerke konzipiert.

Die drei weiteren Veranstaltungen werden als Lehrgänge zur Verlängerung des Zertifikats angeboten. Sie dienen der kontinuierlichen Fortbildung, eine Teilnahme ist auch unabhängig vom Grundlehrgang möglich.

Lehrgänge finden statt an den Lehrgangsstandorten Bochum (Nordrhein-Westfalen), Dresden (Sachsen), Feuchtwangen (Bayern) und Lauterbach (Hessen).

Teilnehmen können interessierte Ingenieure und Techniker. Für die Teilnahme an der Prüfung zum Erwerb eines Zertifikates gelten jedoch besondere Bedingungen. Prüfung »

Hier erhalten Sie detaillierte Informationen zu unseren Lehrgängen »

Einzelne Lehrgangsstandorte bieten darüber hinaus Lehrgänge zu wichtigen Einzelthemen aus dem Bereich der Bauwerksprüfung an, z.B. „Bauwerksmanagement für die Bauwerksprüfung nach DIN 1076 von Kommunen“. Lehrgangstermine »

Als weiteres Qualifizierungsangebot veranstaltet der VFIB alle 2 Jahre einen Erfahrungsaustausch als 1-tägige deutschlandweite Fachtagung.